ERSTE HILFE
BEIM HUND

mit 50 Notfall-Checklisten und Anleitungen zum Ausdrucken
FacebookTwitter
Lebensbedrohliche Notfälle
Akute Notfälle
Weitere Notfälle
Akute Maßnahmen
Akute Diagnostik
Hunde-Krankheiten
Vergiftungsgefahren
Spezielle Situationen
Ernährungsthemen

Ein offener Knochenbruch ist ein tiermedizinischer Notfall der ein sofortiges Handeln erforderlich macht. Dieses Dokument behandelt den offenen Knochenbruch an einer Gliedmasse. Wichtig: ein offener Bruch darf nicht geschient werden! Der Ersthelfer am Unglücksort übernimmt die notfall-medizinische Erstversorgung des Hundes und organisiert den unverzüglichen Transport zum Tierarzt.

 

NOTFALL-CHECKLISTE : Offener Knochenbruch

 

 

 

A. AUSGANGSLAGE

  • der Hund kann sich nicht oder kaum mehr bewegen
  • in einer offenen Wunde ist möglicherweise Knochen zu sehen
  • Ursache kann ein Unfall sein, evtl. wurde der Hund angefahren oder auch aus im nachhinein nicht mehr nachvollziehbaren Gründen
  • durch die zersplitterten Knochenteile wurde Gewebe an der Bruchstelle verletzt und die Haut durchstossen
  • das Tier leidet starke Schmerzen
  • jede überflüssige Bewegung ist zu vermeiden
  • der Hund muss unverzüglich zum Tierarzt
  • ohne eine tierärztliche Behandlung wird das Tier sehr wahrscheinlich sterben
  • es drohen schwere Komplikationen durch Wundinfektionen

 

 

B. VORBEREITUNG UND SELBSTSCHUTZ

  • beruhigend auf den Hund einwirken
  • auch beruhigend auf die anderen Personen einreden, Panik hilft niemandem !
  • unüberlegte Maßnahmen von anderen Personen vermeiden
  • Hund anleinen bzw. festbinden -> Sichern und Beruhigen
  • es muss auch beim sonst liebsten Hund mit heftigen Schmerzreaktionen und Beissattacken gerechnet werden
  • zum Selbstschutz: Maulkorb oder Maulschlinge anlegen, Details siehe  -> Maulschlinge
  • den Hund in die stabile Seitenlage bringen, Details siehe  -> stabile Seitenlage 
  • mit einer Thermodecke ( Goldfolie ) das Tier vor Auskühlung schützen, Details zur -> Thermodecke

 

 

C. SYMPTOME

  • sichtbare Behinderung wenn das Tier geht
  • unnormale Beweglichkeit der Gliedmasse: Bein baumelt herab
  • Schwellung an der Bruchstelle
  • sichtbare, offene Wunde
  • Knochen kann in der Wunde sichtbar sein
  • es können auch Knochenteile deutlich aus der Wunde herausragen
  • evtl. ist an oder in der Nähe der vermuteten Bruchstelle auch nur eine Wunde ohne Knochen zu sehen
  • weitere Details zum vermuteten Knochenbruch, siehe -> Verdacht auf Knochenbruch feststellen

 

 

D. NOTFALLMASSNAHMEN

  • das Tier muss insgesamt ruhig gehalten werden, damit sich die Verletzung an der Bruchstelle nicht verschlimmert
  • WICHTIG! Ein offener Knochenbruch darf nicht geschient werden!
  • die Wunde mit einer sterilen Wundauflage und einem leichten Verband vor eindringendem Schmutz schützen
  • falls starke Blutungen vorliegen, müssen diese zuerst versorgt werden - Details siehe -> starke Blutungen
  • der Ersthelfer kann ansonsten hier nur dafür sorgen, daß der Hund so schnell wie möglich zum Tierarzt kommt

 

D.1 SPEZIELLE MAßNAHMEN BEI VERSCHLECHTERUNG DES ZUSTANDS 

  • neben dem Knochenbruch kann der Hund weitere Schädigungen erlitten haben, die äusserlich gar nicht erkennbar sind
  • je nach Schwere der Ursache muss auch mit einer Verschlechterung des Zustands gerechnet und das Tier entsprechend überwacht werden
  • falls der Hund bewusstlos oder apathisch wird, weiter mit NOTFALL-CHECKLISTE -> Schockzustand

 

 

 

E. TRANSPORT ZUM TIERARZT

  • VORSICHT! Durch ungeschickte Bewegungen der Körperteils kann die Situation verschlimmert werden!
  • der Transport muss wegen der großen Schmerzbelastung sehr behutsam erfolgen
  • die Gliedmaßen mit dem Knochenbruch dabei einfach hängen lassen
  • wenn möglich einen Helfer organisieren, herbeirufen oder herwinken, auch ggf. auch laut um Hilfe rufen
  • vorab mit Tierarzt telefonisch Kontakt aufnehmen
  • sicherstellen daß die Praxis oder Klinik geöffnet hat
  • die Fahrt zum Tierarzt sollte schnell wie möglich erfolgen, dabei darf man aber keine unnötigen Risiken auf sich nehmen sein
  • wenn man selbst zu aufgeregt zum Autofahren ist sollte man jemand Anderes bitten dies zu übernehmen
  • weitere Details zum Transport des verletzten Hundes, siehe  -> Transport

  

 

 

F. WEITERE HINWEISE

  • WICHTIG! Insbesondere bei Umlagerung und Transport ist mit heftigen Schmerzreaktionen und Beissattacken zu rechnen.
  • WICHTIG! Unbedingt Maulkorb oder Maulschlinge anlegen, wenn das Tier getragen werden muss, Details siehe  -> Maulschlinge 

 

 

 

 

G. DOKUMENTEN-HISTORIE

 

 

 

Empfehlen Sie   + ERSTE + HILFE +   beim Hund

Jeder Hundehalter sollte über die elementaren Grundkenntnisse verfügen.

FacebookTwitter

 

Diesen HTML-Code dürfen Sie gerne in ihre Homepage bzw. Vereinsseite einbauen: