ERSTE HILFE
BEIM HUND

mit 50 Notfall-Checklisten und Anleitungen zum Ausdrucken
FacebookTwitter
Lebensbedrohliche Notfälle
Akute Notfälle
Weitere Notfälle
Akute Maßnahmen
Akute Diagnostik
Hunde-Krankheiten
Vergiftungsgefahren
Spezielle Situationen
Ernährungsthemen

Die Wiederbelebung eines Hundes mit dieser Checkliste darf nur beim Vorliegen eines - definitiven - Herzstillstands durchgeführt werden ! Sie erhalten hier alle Informationen, die im Notfall zur Wiederbelebung (Reanimation) ihres Hundes notwendig sind. Dennoch: Das Einüben der Wiederbelebung vorab im Rahmen eines Erste-Hilfe-Kurses ist sehr sinnvoll und sollte auch danach immer wieder, idealerweise zunächst nur nur an einem Stofftier geübt werden. Denn niemals (!) die Herzdruckmassage am lebenden Hund üben! Wenn Sie diese Wiederbelebung-Checkliste in einem Notfall gebrauchen, bleiben Sie ganz ruhig. Gehen Sie die einzelnen Phasen durch. Es ist zu schaffen!

 

 

NOTFALL-CHECKLISTE : Wiederbelebung beim Hund

Bleiben Sie ganz ruhig. Ihr Hund und Sie können durch Alles was jetzt kommt nur gewinnen. Atmen Sie tief durch. Verschieben Sie den Stress um eine viertel Stunde. Sprechen Sie mit Ihrem Hund: Sagen Sie ihm dass Sie ihm helfen. Beginnen Sie mit der Wiederbelebung.

 

Bei der Wiederbelebung des Hundes hat die Herzwiederbelebung höchste Priorität, deshalb erfolgen vorab nur dringenste Vorbereitungsaktionen (z.B. nur nach dem Ertrinken die Lunge entleeren oder nach Ersticken an einem Fremkörper wird der Heimlich-Griff angewendet, Details siehe  -> Heimlich-Griff), ansonsten aber sofort ohne Zeitverlust mit der Herzwiederbelebung anfangen.

 

PHASE I:  Blitzschnelle Orientierung

  • Hund zurecht legen - lang gestreckt, auf seine rechte Seite, Maul weit geöffnet, ggf. weitere Details siehe  -> stabile Seitenlage
  • Herzschlag prüfen - Innenschenkel an der Beinschlagader, Puls fühlen, ggf. weitere Details siehe  -> Puls prüfen
  • Atmung prüfen - Fingerspitzen auf den Brustkorb, versuchen die Atmung zu erfühlen, auf Bewegung des Brustkorbs achten, ggf. weitere Details siehe  -> Atemstillstand prüfen
  • nur dringenste Vorbereitungsaktionen (z.B. nur nach Ertrinken/Lunge entleeren oder Ersticken/Heimlich-Griff), ansonsten sofort ohne Zeitverlust mit PHASE II anfangen
  • INFO: PHASE II nur einleiten, wenn das Herz - definitiv - nicht mehr schlägt. Diese Notfall-Checkliste gilt nur für den den Herzstillstand !

 

Wenn ein zweiter Helfer zur Verfügung steht, kann sich dieser - parallel - je nach Einzelfall um Starkblutungen, offen Brüche, weitere Wunden, Kühlung, optimale Schocklagerung, etc. bemühen. Weiterhin sollte der Zweithelfer während der Wiederbelebungsprozedur die Vitalfunktionen ständig überwachen. Ansonsten gilt bei der Wiederbelebung: sofort und ohne Zeitverlust mit der Herzwiederbelebung zu beginnen, dann zur Herz-Lungen-Wiederbelebung übergehen.

 

  • keinerlei Lebenszeichen
  • das Herz schlägt nicht mehr, prüfen mit -> Puls prüfenPuls prüfen
  • keine Atemgeräusche
  • keinerlei Bewegung am Brustkorb
  • keinerlei Bewegung an Maul und Zunge
  • keinerlei Reaktion auf Ansprache, auch nicht auf lautes Händeklatschen
  • ggf. im Zweifelsfall die Atmung noch ausführlich prüfen -> Atmung prüfen
  • ggf. Pupillenreflex mit der Taschenlampe prüfen
  • Schmerzreiz ohne Reaktion, dazu den Hund ins Ohr kneifen

 

PHASE II:  Keinerlei Lebenszeichen - sofort anfangen

  • Herzdruckmassage - 10 Druckstöße mit dem Handballen auf den unteren Brustkorb, in Herzposition, ggf. weitere Details siehe  -> Herzdruckmassage
  • Herzschlag prüfen - Innenschenkel an der Beinschlagader, Puls fühlen, ggf. weitere Details siehe  -> Puls prüfen

    ggf. wenn kein Puls - nochmal weiter

  • Herzdruckmassage - 10 Druckstöße mit dem Handballen auf den unteren Brustkorb, in Herzposition, ggf. weitere Details siehe  -> Herzdruckmassage
  • Herzschlag prüfen - Innenschenkel an der Beinschlagader, Puls fühlen, ggf. weitere Details siehe  -> Puls prüfen

    ggf. wenn kein Puls - nochmal weiter

  • Herzdruckmassage - 10 Druckstöße mit dem Handballen auf den unteren Brustkorb, in Herzposition, ggf. weitere Details siehe  -> Herzdruckmassage
  • Herzschlag prüfen - Innenschenkel an der Beinschlagader, Puls fühlen, ggf. weitere Details siehe  -> Puls prüfen

 

WICHTIG ! Sofort weiter mit PHASE IV, wenn das Herz wieder schlägt bzw. der Puls wieder da ist

 

 

PHASE III:  Herz-Lungen-Wiederbelebung

  • Herzdruckmassage - 10 Druckstöße mit dem Handballen auf den unteren Brustkorb, in Herzposition, ggf. weitere Details siehe  -> Herzdruckmassage
  • Mund-zu-Nase Beatmung - aus Daumen und Zeigefinger einen Ring um die Nasenöffnung des Hundes formen und eigenen Mund aufsetzen und mit gefühlvollem Druck beim eigenen Ausatmen dem Hund Luft hineinatmen, ggf. weitere Details siehe  -> Mund-zu-Nase Beatmung

  • Herzschlag prüfen - Innenschenkel an der Beinschlagader, Puls fühlen, ggf. weitere Details siehe  -> Puls prüfen
  • Atmung prüfen - Fingerspitzen auf den Brustkorb, versuchen die Atmung zu erfühlen, auf Bewegung des Brustkorbs achten, ggf. weitere Details siehe  -> Atemstillstand prüfen
  • diese Phase wiederholen bis das Herz schlägt

 

WICHTIG ! Sofort weiter mit PHASE IV, wenn das Herz wieder schlägt bzw. der Puls wieder da ist

 

 

PHASE IV:  Mund-zu-Nase Beatmung allein, wenn das Herz bereits wieder schlägt

  • Mund-zu-Nase Beatmung - aus Daumen und Zeigefinger einen Ring um die Nasenöffnung des Hundes formen und eigenen Mund aufsetzen und mit gefühlvollem Druck beim eigenen Ausatmen dem Hund Luft hineinatmen, ggf. weitere Details siehe  -> Mund-zu-Nase Beatmung

  • Herzschlag prüfen - Innenschenkel an der Beinschlagader, Puls fühlen, ggf. weitere Details siehe  -> Puls prüfen
  • Atmung prüfen - Fingerspitzen auf den Brustkorb, versuchen die Atmung zu erfühlen, auf Bewegung des Brustkorbs achten, ggf. weitere Details siehe  -> Atemstillstand prüfen
  • diese Phase wiederholen bis Atmung wieder einsetzt

  • wenn das Herz auch wieder aussetzt, zurück zu PHASE III: Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • wenn Herz und Lunge ok, weiter mit PHASE V: Stabilisieren

 

 

WICHTIG ! Sofort weiter mit PHASE V, wenn Herz und Atmung wieder da sind. Es gilt jetzt nach der eigentlichen Wiederbelebung des Hundes die weiteren, lebensgefährdenden Umstände sofort anzugehen.

 

 

PHASE V:  Stabilisieren

  • ständige weitere Überwachung - weiter ständig Herz-Lunge überwachen, wenn nicht ok, zurück nach oben PHASE III: Herz-Lungen-Wiederbelebung oder PHASE IV: Mund-zu-Nase Beatmung allein, wenn das Herz bereits wieder schlägt, ansonsten hier weiter
  • ggf. Starkblutungen versorgen, Druckverbände
  • Schocklagerung
  • ggf. weitere Wunden und Knochenbrüche versorgen

 

Die Stabilisierungsphase hängt ganz wesentlich von der Art und Schwere der Verletzungen des Hundes ab, die zum Herz- und Atemstillstand geführt haben. Es müssen dabei nun die detaillierten Notfall-Checklisten zu den jeweiligen Verletzungen und Verletzungsursachen abgearbeitet werden.
  • starke Blutungen müssen mit einem Druckverband versorgt werden, ggf. weitere Details siehe  -> Blutungen stoppen  -> Druckverband anlegen
  • wenn der Hund von einem Jäger angeschossen wurde, muss die Schussverletzung besonders versorgt werden, siehe  -> Schussverletzung
  • wenn der Hund den Herzstillstand durch einen Schock erlitten hatten, Vorgehensweise siehe  -> Schockzustand
  • hier die Vorgehensweise bei einer Überreaktion des Immunsystems zum Beispiel nach einem Insektenstich, Vorgehensweise siehe  -> anaphylaktischer Schock
  • beim Erstickungsanfall insbesondere bei einem Fremdkörper in den Atmwegen, Vorgehensweise siehe  -> Erstickungsanfall
  • bei Unfällen verschiedenster Art kommen offene Knochenbrüche vor, die Versorgung finden Sie hier unter  -> Offener Knochenbruch
  • falls ein Stromschlag zum Herzstillstand geführt hat, finden Sie Informationen hier unter  -> Stromschlag
  • falls eine Vergiftung zum Herzstillstand geführt hat, finden Sie Informationen hier unter  -> Vergiftungen
  • falls ein Hitzschlag zum Herzstillstand geführt hat, finden Sie Informationen hier unter  -> Hitzschlag
  • falls ein Sonnenstich zum Herzstillstand geführt hat, finden Sie Informationen hier unter  -> Sonnenstich
  • falls ein Schlangenbiss zum Herzstillstand geführt hat, finden Sie Informationen hier unter  -> Schlangenbiss
  • falls ein Verkehrsunfall zum Herzstillstand geführt hat, finden Sie Informationen hier unter  -> Verkehrsunfall

 

 

 

PHASE VI:  Transport

  • Intensiv-Betreuung währende des Transports: idealerweise bleibt die Person, die die Wiederbelebung des Hundes durchgeführt hat, auch beim Transport direkt beim Hund
  • ständige weitere Überwachung - weiter ständig Herz-Lunge überwachen, wenn nicht ok, zurück nach oben PHASE III: Herz-Lungen-Wiederbelebung oder PHASE IV: Lungen-Wiederbelebung allein, wenn das Herz bereits wieder schlägt, ansonsten hier weiter:

  • Transport zum Tierarzt/Tierklinik, weitere Details siehe  -> Transport

 

 

 

 

ALLES GUTE FÜR IHREN HUND

Wenn Sie diese Seite in einer akuten Notsituation gelesen haben,
wünschen wir Ihnen, dass ihr Hund, Sie und ihre Familie diese Krise gut überstehen
und vor allem auch bei ihrem Hund kein gesundheitlicher Schaden zurück bleibt.

Wir wünschen Alles Gute!
Und drücken ganz fest die Daumen!

 

 

 

 

Empfehlen Sie   + ERSTE + HILFE +   beim Hund

Jeder Hundehalter sollte über die elementaren Grundkenntnisse verfügen.

FacebookTwitter

 

Diesen HTML-Code dürfen Sie gerne in ihre Homepage bzw. Vereinsseite einbauen: