ERSTE HILFE
BEIM HUND

mit 50 Notfall-Checklisten und Anleitungen zum Ausdrucken
FacebookTwitter
Lebensbedrohliche Notfälle
Akute Notfälle
Weitere Notfälle
Akute Maßnahmen
Akute Diagnostik
Hunde-Krankheiten
Vergiftungsgefahren
Spezielle Situationen
Ernährungsthemen

Wenn ein Hund Gift durch Schneckenkorn aufgenommen hat, ist das für den Hund ein lebensbedrohlicher Notfall. Wie stark das Schneckenkorn giftig für den Hund wirkt, hängt dabei wesentlich von der aufgenommenen Menge ab. Im Gegensatz zu Rattengift wirkt Schneckenkorn beim Hund jedoch bedeutend schneller, die einsetzenden Symptome lassen sich dennoch nur sehr schwer dem Schneckenkorn eindeutig als Gift zuordnen. Letztendlich hilft nur ein Giftnachweis im Labor. Dabei zeigen sich die ersten Symptome einer Schneckenkorn-Vergiftung oft schon schon nach 30 bis 60 Minuten. Ist das Gift dann erst über den Verdauungstrakt in den Kreislauf gelangt, hat auch der Tierarzt kein Gegengift mehr. Dennoch würde ohne symptomatische lebensrettende Maßnahmen durch den Tierarzt der Hund sehr wahrscheinlich sterben oder schwerste Schäden davon tragen. Der Ersthelfer übernimmt dabei vor Ort die Notfall-medizinische Erstversorgung des Hundes und organisiert den unverzüglichen Transport zum Tierarzt.

 

 

NOTFALL-CHECKLISTE : Schneckenkorn-Vergiftung

A. AUSGANGSLAGE

 

Wichtig! Vor allem Welpen sind bei Giftköder-Attacken mit Schneckenkorn in großer Gefahr! Ihre Neugier alles schnell in den Mund zu nehmen und ihr geringes Körpergewicht im Verhältnis zur aufgenommenen Giftmenge gefährden sie besonders. Dabei ist der Verkauf von Schneckenkorn mit der Werbeaussage als 'harmlos für Haustiere' grob irreführend. Diese Aussage ist höchstens bei sachgerechter Anwendung und großflächiger, weiter Streuung auf Agrarflächen haltbar. Wenn der Hund bei einem Giftanschlag oder durch eine Unachtsamkeit im Garten das hochkonzentrierte Schneckengift aufnimmt, besteht höchste Lebensgefahr.

 

  • der Hund hat vermutlich Schneckenkorn aufgenommen
  • möglicherweise zeigen sich schon die ersten Symptome
  • man hat vielleicht beobachtet wie der Hund einen mutmaßlich präparierten Köder zu sich genommen hat
  • bei Schneckenkorn werden oft auch ganze Häufchen des farbigen Granulats gefunden
  • vielleicht ist in der Gegend schon einmal ein Hund vergiftet worden
  • bei Verdacht sollte man unter Mitnahme einer Probe (Giftköder, Erbrochenes, Kot) gleich zum Tierarzt
  • umso früher der Tierarzt Gegenmaßnahmen einleiten kann, um so besser sind die Überlebenschancen
  • der Hund ist in großer Gefahr ohne medizinische Gegenmaßnahmen zu sterben
  • um so später die Behandlung beginnt um so eher können irreparable Organschäden entstehen

 

Wichtig! Gegen Schneckenkorn gibt es kein Gegengift! Es muss deshalb alles getan werden, damit das Schneckengift im Magen-Darm-Bereich absorbiert und ohne Schaden anzurichten gleich wieder ausgeschieden wird. Das ist mit Aktivkohle möglich (siehe unten). Hat es sich erst über den Darm im Körper verteilt, besteht extreme Lebensgefahr. Besonders für Welpen.

 

 

A1. Hintergrund-Infos

  • Schneckenkorn zeigt je nach Dosis erste Symptome bereits nach 30 bis 60 Minuten
  • bei geringerer Aufnahmemenge aber auch erst später
  • Die Vergiftungserscheinungen können also je nach Hund, Dosis und Zeitverlauf sehr verschieden intensiv ausgeprägt sein.
  • Wie schnell das Schneckenkorn gefährlich für den Hund wird, hängt dabei wesentlich von der Art des Giftes, der aufgenommenen Dosis und der Konstitution des Hundes ab - also Körpergewicht, Alter, Vorerkrankungen und allgemeine Fitness.
  • HINWEIS: andere Vergiftungen als Schneckenkorn sind hier behandelt: siehe   -> weitere Vergiftungen

 

A2. Hintergrund-Infos: irreführende Werbung kostet Hundeleben

  • Irreführende Werbung? Wussten Sie dass in der Kalbsleberwurst kein bisschen Kalbsleberwurst sein muss? Auf manchen Verkaufsverpackungen mit Schneckengift steht 'Unschädlich für Haustiere'. Doch das stimmt so definitiv nicht.
  • Schneckenkorn ist ein weit verbreitetes Gift, das in Gartencentern und auch teilweise schon im normalen Einzelhandel ohne Rückfragen leicht zu erwerben ist.
  • das Korn wird vom Hobbygärtner im Privatgarten bis zum Bauern in der Landwirtschaft in Feldern und im Garten, zwischen den Beeten, an die Pflanzen ausgestreut
  • die Schnecken vergiften sich daran und sterben
  • die Bezeichnung Schneckenkorn sagt dabei nichts über die Art des darin verwendeten Giftes aus

 

A3. Hintergrund-Infos: zu den Giftstoffen

  • Wirkstoffe sind u.a. Methiocarb, Thiodicarb, Metaldehyd, Eisen(III)-phosphat
  • der tödliche Wirkstoff im Scheckenkorn ist u.a. Metaldehyd
  • das Schneckengift schmeckt süßlich und ist für unsere Hunde nicht (!) abschreckend
  • auch wenn nach Herstellerangaben ein Schneckenkorn-Produkt mit Bitterstoffen versetzt ist, muss das nicht zwangsläufig einen Hund vom Verzehr abhalten
  • die tödliche Dosis liegt bei Metaldehyd bei ca. 0,5g pro kg Körpergewicht
  • Metaldehyd ist ein Nervengift und führt zu Herzrasen, Muskelkrämpfe, Tod
  • Da das Nervengift Metaldehyd wirkt im Gegensatz zu Rattengift relativ schnell
  • die Symptome sind oft unspezifisch und schwer zu erkennen
  • Metaldehyd wird im Körper zu Acetaldehyd und dann zu Essigsäure umgewandelt
  • auch wenn der Hund die Vergiftung überlebt kann es in der Folge zu schweren Leberschäden kommen
  • ein anderer Wirkstoff in Schneckenkorn ist Eisen-III-Phosphat, der für Warmblüter ungefährlich sein soll (wobei man bei diesen Werbe(!?!)-Aussagen extrem vorsichtig sein sollte)
  • WICHTIG: Die Beschreibungen auf den Verkaufsverpackungen von Schneckenkorn zum Beispiel als giftfrei - können irreführend und falsch sein
  • WICHTIG: Hunde können das Gift von auch von ihren Pfoten ablecken! Schneckenkorn wirkt auch, wenn der Hund nach dem Spaziergang seine Pfoten abgeleckt und dabei zwischen den Zehen eingetretenes Schneckenkorn aufnimmt. Es genügt aber auch wenn der Hund durch bereits aufgelöste Giftkörner läuft, sich nachher die Pfoten ableckt
  • WICHTIG: Aufgrund des geringen Körpergewichts sind vor allem Welpen sind bei Giftköder-Attacken mit Schneckengift in grosser Gefahr! Sie interessieren sich für alles und untersuchen vieles auf Fressbarkeit.
  • Hunde die an Schneckengift gestorbene Schnecken fressen, nehmen dabei die Giftstoffe ebenfalls auf
  • in der Landwirtschaft wird Schneckenkorn teilweise im grossen Stil u.a. im Gemüseanbau ausgebracht, besonders gefährlich ist dabei für die Hunde das Trinken aus Pfützen in solchen Gebieten
  • WICHTIG: Es gibt kein Gegengift gegen Metaldehyd! Die Aufnahme des Giftes vom Darm in den Körper muss deshalb so schnell wie möglich durch absorbierende Aktivkohle verhindert werden - dann sofort den Hund in die Tierklinik bringen!
  • HINWEIS: Vertrauen Sie nicht (!) den Herstellerangaben auf der Verpackung. Es handelt sich um Werbeaussagen - wenn auf der Verpackung steht: Für Haustiere ungiftig. Das ist so vertrauenswürdig wie wenn sie Kalbsleberwurst kaufen - in der von Gesetzes wegen keine Kalbsleber sein muss!
  • Scheckenkorn kann unterschiedlich eingefärbt sein, von blau, ähnlich wie Blaukorn, grün bis rot
  • HINWEIS: Natürliche Schneckenvernichter sind Laufenten, Igel, Maulwürfe, Blindschleichen, Frösche und Kröten

 

A4. Hinweise auf einen Giftköder-Anschlag mit Schneckengift

  • wenn das Schneckenkorn-Granulat in kompakten, farbigen Häufchen ausgestreut ist
  • wenn es in präparierten Giftködern (z.B. Hackfleischbällchen mit farbigen Körnchen darin, etc.) versteckt ist

 

A5. ANDERE VERGIFTUNGEN

  • wenn die Umstände und Symptome nicht eindeutig auf eine ganz bestimmte Vergiftungsursache zurück zu führen sind, sollte immer auch eine Prüfung auf mögliche andere Vergiftungen erfolgen
  • neben Schneckenkorn wird bei Anschlägen auch oft Ratengift verwendet, weitere Details siehe   -> Rattengift
  • durch das Gift von Giftinsekten (Biene, Wespe, Hornisse, Hummel) werden körperfremde Eiweisse eingetragen, durch die sich ein anaphylaktischer Schock entwickelt kann: weitere Details siehe   -> Insektenstich
  • Kreuzotter, Aspisviper und Wiesenotter leben auch bei uns und können unserem stöbernden Vierbeiner gefährlich werden: siehe   -> Schlangenbiss
  • generelle Zusammenfassung verschiedener Vergiftungen beim Hund: siehe   -> weitere Vergiftungen

 

B. VORBEREITUNG UND SELBSTSCHUTZ

  • beruhigend auf den Hund einwirken
  • auch beruhigend auf die anderen Personen einreden, Panik hilft niemandem !
  • unüberlegte Maßnahmen von anderen Personen vermeiden
  • Hund anleinen bzw. festbinden, Details siehe -> Sichern und Beruhigen
  • wenn der Hund bewusstlos ist in stabile Seitenlage bringen ( siehe Grundwissen -> stabile Seitenlage )
  • falls der Hund sich bereits übergeben hat und ohnmächtig ist, die Atemwege frei halten -> Atemwege prüfen

 

WICHTIG : Keine (!) Maulschlinge anlegen !

  • Bei Verdacht auf eine Vergiftung darf keine Maulschlinge angelegt werden.
  • Eine Vergiftung kann zu einem plötzlichen Erbrechen führen bei dem durch die Maulschlinge Erstickungsgefahr droht.

 

WICHTIG : Kein Erbrechen herbeiführen !

  • Wird durch Manipulationen oder Einflößen von anderen Stoffen versucht den Hund zum Erbrechen zu bringen, besteht die Gefahr die Situation weiter zu verschlimmern
  • Die Atemwege können bei dem geschwächten Tier blockiert werden
  • Es geht wertvolle Zeit verloren!
  • Es ist besser möglichst schnell den Tierarzt aufzusuchen.
  • vorher Proben des Giftes sichern und zum Tierarzt mitnehmen

 

C. SYMPTOME

 

C.1 Vorbemerkung zu den Symptomen bei Schneckenkorn

  • die Vergiftungssymptome können sehr vielfältig sein
  • die ersten Vergiftungserscheinungen bei Schneckengift können je nach Dosis schon nach 30 bis 60 Minuten nach der Giftaufnahme auftretenPuls prüfen
  • dabei können die einzelnen Symptome unterschiedlich stark ausgeprägt sein
  • nur aufgrund der unspezifischen Symptome kann nicht sicher auf eine Schneckenkorn-Vergiftung geschlossen werden
  • im Erbrochenen ist möglicherweise farbiges Giftgranulat zu erkennen
  • Unruhe des Hundes ist ein besonderes Merkmal
  • unregelmäßger Herzschlag, deshalb den Herzschlag überwachen mit -> Puls prüfen
  • Atembeschwerden, die Atmung überwachen, mit -> Atmung prüfen
  • absinkende Körpertemperatur, Temperatur überwachen mit ->  Körpertemperatur messen

 

C.2 die Symptome einer Schneckenkorn-Vergiftung im Einzelnen

  • Speicheln
  • Erbrechen mit Blut
  • Reizung der Augen- und Mundschleimhaut
  • Durchfall ( Durchfall-Symptome siehe -> Durchfall )
  • Zittern, Krämpfe
  • schnelle Atmung, heftiges Hecheln
  • schwankender Gang, Koordinationsstörungen
  • hohes Fieber ist ein weiterer Hinweis auf Schneckenkorn, Details siehe -> Fieber
  • Koma

 

Wichtig! Halten Sie sich als Vorsorgemaßnahme eine Notfall-Ration aus Kohletabletten bereit, die schon auf ihren Hund abgestimmt ist und die Sie ihm nur noch geben müssen. Weitere Details -> Kohletabletten

 

D. NOTFALLMASSNAHMEN

 

D.1 Wenn die Giftaufnahme gerade erst erfolgt ist: mit Kohletabletten gegen die Giftwirkung vorgehen

  • Wenn seit der Giftaufnahme nur wenig Zeit vergangen ist, sind Kohletabletten aus medizinischer Kohle bei Vergiftungen ein Mittel, das der Hundebesitzer selbst noch gegen die Giftwirkung einsetzen kann.
  • Dabei gilt: umso schneller die Aktivkohle mit dem Gift im Magen und Darmbereich in Kontakt kommt, um so höher ist die Wirksamkeit der Gegenmaßnahme.
  • Jeder Hundehalter sollte deshalb eine Anti-Gift-Notration für seinen Hund verfügbar halten. -> weitere Details unter Kohletabletten bei Vergiftungen

 

D.2 Wenn das Schneckenkorn schon vor länger Zeit aufgenommen wurde

  • wenn schon längere Zeit vergangen ist kann ursächlich gegen die Vergiftung keine notfallmedizinische Maßnahmen durch den Ersthelfer mehr erfolgen
  • der Ersthelfer kann hier nur dafür sorgen, daß der Hund so schnell wie möglich zum Tierarzt kommt
  • und die Vitalfunktionen überwachen und das Tier ggf. wiederbeleben
  • WICHTIG: wenn das Herz nicht mehr schlägt, sofort weiter mit NOTFALL-CHECKLISTE -> Herzstillstand

 

D.3 Unterstützung der tierärztlichen Diagnose und Behandlung

  • wenn möglich eine Probe des Giftes/Giftköders mit zum Tierarzt mitbringen
  • wenn möglich eine Probe des Erbrochenen mit zum Tierarzt mitbringen
  • wenn möglich eine Kotprobe mit zum Tierarzt mitbringen
  • wenn möglich eine Urinprobe mit zum Tierarzt mitbringen
  • wenn der Transport zum Tierarzt nicht behindert wird, ist die Dokumentation der Vitalwerte auf der Zeitachse nützlich. Diese kann Hinweise darauf geben, ob der Hund auf dem Weg der Besserung oder Verschlechterung ist. Weitere Detail-Infos unter ->  Vitalwerte

 

Wichtig! Wenn Sie keine Aktiv-Kohle-Überlebensration für ihren Hund griffbereit haben, halten Sie sich nicht mit der zeitaufwendigen, möglicherweise erfolglosen Beschaffung der medizinischen Kohle auf - sondern nutzen Sie die Zeit für den direkten Weg in die Tierklinik / zum Tierarzt. Dort hat man Aktivkohle.

 

E. TRANSPORT ZUM TIERARZT

  • wenn möglich einen Helfer organisieren, herbeirufen oder herwinken, auch ggf. auch laut um Hilfe rufen
  • vorab mit Tierarzt telefonisch Kontakt aufnehmen
  • sicherstellen daß die Praxis oder Klinik geöffnet hat
  • wenn der Hund gehen kann, sollte man ihn lassen
  • die Fahrt zum Tierarzt sollte schnell wie möglich erfolgen, dabei darf man aber keine unnötigen Risiken auf sich nehmen sein
  • wenn man selbst zu aufgeregt zum Autofahren ist sollte man jemand Anderes bitten dies zu übernehmen
  • wenn sich gar keine Transportgelegenheit bietet und der Hund zu sterben droht, muss man sich überlegen bei der Feuerwehr (Tel.112) anzufragen
  • weitere Details zum Transport des verletzten Hundes, siehe  -> Transport

 

F. WEITERE HINWEISE

 

Falls Sie nicht sofort zum Tierarzt wollen weil keine Giftköderaufnahme beobachtet wurde und zum Beispiel die Symptome sehr schwach und zweifelhaft sind, bereiten Sie sicherheitshalber vor, welcher Tierarzt/Tierklinik für Sie sicher auch abends und nachts und auch am Wochenende erreichbar ist. Nehmen Sie im Zweifelsfall schon vorab telefonisch Kontakt auf und fragen nach der Erreichbarkeit. Es gibt für ihren Hund kaum eine fatalere Situation, als wenn sich nachts seine Situation rapide verschlechtert und kein Tierarzt erreichbar ist.

 

F1. Prävention

 

F2. Vorsichtsmassnahmen für den eigenen Garten

  • im Idealfall auf Schneckenkorn ganz verzichten
  • ansonsten: die Verpackung immer in einem verschlossenen Schrank aufbewahren
  • den Hund nach der Giftausbringung nicht mehr frei im Garten laufen lassen, die Gefahr dass er die Körner aufsammelt und aufleckt ist zu gross

 

F3. Andere Vergiftungen

Für viele Hunde ist es unwiderstehlich unterwegs gefundenes und fressbar erscheinendes auch hinunter zu schlingen. Das geht oft sekundenschnell. Aber auch daheim in der Wohnung, Haus und Garten oder auch der Garage lauern viele chemische Gefahrenquellen für den Hund. Wenn dabei der Verdacht auf eine Vergiftung besteht muss der Hund immer zum Tierarzt. Der Tierarzt kann gegebenfalls das Tier zum Erbrechen bringen und entsprechende Gegenmittel verabreichen.

  • ein weiteres gefährliches Gift für den Hund ist Rattengift ist. Es wirkt zeitversetzt, so dass die Symptome manchmal erst Tage nach der Giftaufnahme erscheinen, weitere Infos siehe -> Rattengift
  • Gift durch Stiche von Bienen, Hummeln, Wespen, Hornissen, siehe -> Insektenstiche
  • andere Vergiftungen, siehe -> Vergiftungen

 

F4. Was tun, wenn man nur den Verdacht einer möglichen Vergiftung hat

Wenn Sie keinerlei belastbare Hinweise auf eine Vergiftung haben, weil der Hund vielleicht nie allein war und nur an der Leine Gassi geführt wurde, und sich ihre Besorgnis auf ein merkwürdiges Verhalten stützt - zum Beispiel wenn er sich übergeben muss - sollten Sie die Situation sehr Ernst nehmen und ggf. zum Tierarzt. Wir sehen nicht immer was unsere Hunde auch in der Wohnung so treiben, beispielsweise könnte ihr Hund eine schon vor längerer Zeit herunter gefallene und versteckt liegen gebliebene Tablette gefunden haben.

  • beobachten Sie den Hund ständig weiter
  • Prüfen Sie die Vitalwerte ihres Hundes, siehe -> Vitalwerte
  • dabei die Vitalwerte als Zeitreihe aufnehmen
  • das erlaubt es dem Tierarzt eine mögliche Entwicklung/Verschlechterung/Verbesserung zu erkennen
  • es erweist sich dabei wie bereits mehrfach von uns empfohlen als äusserst hilfreich, wenn die Normalwerte des Hundes im gesunden Zustand zum Vergleich schon vor einiger Zeit aufgenommen und dokumentiert wurden.
  • Hundebesitzer die dies hier lesen und noch nicht gemacht haben, sollten mit der folgenden Checkliste die Normalwerte ihres Hundes im gesunden Zustand dokumentieren, siehe -> Checkliste zur Aufnahme der Vitalwerte im gesunden Zustand
  • gerade im Zweifelsfall kann das dem Tierarzt wesentliche Hinweise geben
  • falls Sie nicht sofort zum Tierarzt wollen, bereiten Sie vor, welcher Tierarzt/Tierklinik für Sie sicher auch abends und nachts und auch am Wochenende erreichbar ist. Nehmen Sie im Zweifelsfall schon vorab telefonisch Kontakt auf und fragen nach der Erreichbarkeit.

 

 

G. ALLES GUTE FÜR IHREN HUND

Wenn Sie diese Seite in einer akuten Notsituation gelesen haben,
wünschen wir Ihnen, dass ihr Hund, Sie und ihre Familie diese Krise gut überstehen
und vor allem auch bei ihrem Hund kein gesundheitlicher Schaden zurück bleibt.

Wir wünschen Alles Gute!
Und drücken ganz fest die Daumen!

 

 

Empfehlen Sie   + ERSTE + HILFE +   beim Hund

Jeder Hundehalter sollte über die elementaren Grundkenntnisse verfügen.

FacebookTwitter

 

Diesen HTML-Code dürfen Sie gerne in ihre Homepage bzw. Vereinsseite einbauen:

 

 

 

 

Wichtiger Hinweis: Die Inhalte dieser Seiten sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch Tierärzte dar. Benutzer deren Hunde Gesundheitsprobleme haben werden ausdrücklich aufgefordert, im Bedarfsfall immer einen Tierarzt aufzusuchen. Wenn Sie bezüglich der Gesundheit ihres Hundes Fragen haben, raten wir Ihnen, sich an den Tierarzt Ihres Vertrauens zu wenden, anstatt Behandlungen eigenständig zu beginnen, zu verändern oder abzusetzen. Der Inhalt von www.erste-hilfe-beim-hund.de kann und darf nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch unserer Informationen entstehen, kann www.erste-hilfe-beim-hund.de nicht zur Verantwortung gezogen werden - weder direkt noch indirekt.