ERSTE HILFE
BEIM HUND

mit 50 Notfall-Checklisten und Anleitungen zum Ausdrucken
FacebookTwitter
Lebensbedrohliche Notfälle
Akute Notfälle
Weitere Notfälle
Akute Maßnahmen
Akute Diagnostik
Hunde-Krankheiten
Vergiftungsgefahren
Spezielle Situationen
Ernährungsthemen

Der Kontakt mit Strom kann beim Hund je nach Stärke des Stromschlags sehr unterschiedliche Symptome hervorrufen. In Fällen wie bei der Berührung mit einem elektrischen Weidezaun (Stromzaun, Elektrozaun) werden jedoch selbst bei Welpen kaum Folgen zurück bleiben. Bei stärkeren Stromquellen kann es jedoch auch zu schweren Verbrennungen bis zum lebensgefährlichen Schockzustand kommen.

 

 

NOTFALL-CHECKLISTE : Stromschlag beim Hund

 

 

 

A. AUSGANGSLAGE

  • Der Hund hat einen Strom-Schlag bekommen.

 

A1. Typische Gefahrenquellen für Stromschläge sind:

  • Biss in ein Stromkabel
  • Aufbeissen oder Aufkratzen von Steckdosen
  • Herumnagen an Elektrogeräten
  • Berührung mit elektrischen Weidezäunen

 

A2. Hintergrundinfos: Gefahren für den Hund durch einen Elektrozaun

  • ein elektrischer Weidezaun wird eingesetzt, um Weidetiere wie Pferde, Rinder oder auch Schafe in ihrem Weidebereich zu halten
  • auch kann zum Schutz von Äcker ein Elektrozaun gegen Wildschweine verwendet werden
  • die Geräte beziehen ihren Strom in der Regel aus einer Batterie
  • der Strom führende Draht ist gegen Erde durch Isolatoren abgeschirmt
  • kommt nun unser Hund zum Beispiel mit seiner Nase an der Draht - oder auch in dessen Nähe - so wird der Stromkreis über den Körper des Hundes zur Erde geschlossen.
  • dabei verläuft die Berührung mit einem elektrischen Weidezaun in der Regel harmlos
  • kritischer wird es bei feuchter Witterung, nassem Gras oder auch wenn der Hund durchnässt Hund ist

 

B. VORBEREITUNG UND SELBSTSCHUTZ

  • beruhigend auf den Hund einwirken
  • auch beruhigend auf die anderen Personen einreden, Panik hilft niemandem !
  • unüberlegte Maßnahmen von anderen Personen vermeiden
  • Hund anleinen bzw. festbinden (der Hund könnte im Schock davon laufen, z.B. in ein Auto), Details siehe -> Sichern und Beruhigen
  • zum Selbstschutz: nur wenn der Hund sehr aktiv scheint, Maulkorb oder Maulschlinge anlegen, Details siehe -> Maulschlinge
  • den Hund in die stabile Seitenlage bringen, Details siehe -> stabile Seitenlage

 

 

C. SYMPTOME

Je nach Stärke des Stromschlags können die Symptome sehr unterschiedlich ausfallen

  • Verbrennungen
  • Zittern
  • Krämpfe
  • Schockzustand bis zur Bewußtlosigkeit, Details siehe -> Schockzustand erkennen
  • schlimmstenfalls Herzstillstand, bei Verdacht sofort prüfen mit -> Puls prüfen

 

 

D. SOFORTMASSNAHMEN

  • falls nicht schon geschehen: Stromquelle unterbrechen

 

 

E. NOTFALLMASSNAHMEN

  • bei Verbrennungen: intensive Kühlung der verbrannten Stelle mit fliessendem Wasser
  • falls der Hund bewusstlos oder apathisch ist, weiter mit NOTFALL-CHECKLISTE -> Schockzustand
  • Herz überwachen, bei Herzstillstand weiter mit NOTFALL-CHECKLISTE -> Herzstillstand

 

 

 

F. TRANSPORT ZUM TIERARZT

  • wenn möglich einen Helfer organisieren, herbeirufen oder herwinken, auch ggf. auch laut um Hilfe rufen
  • vorab mit Tierarzt telefonisch Kontakt aufnehmen
  • sicherstellen daß die Praxis oder Klinik geöffnet hat
  • wenn der Hund gehen kann, sollte man ihn lassen
  • die Fahrt zum Tierarzt sollte schnell wie möglich erfolgen, dabei darf man aber keine unnötigen Risiken auf sich nehmen sein
  • wenn man selbst zu aufgeregt zum Autofahren ist sollte man jemand Anderes bitten dies zu übernehmen
  • den Hund während des Transports in eine wärmende Decke einwickeln, Thermodecke ( Goldfolie ) verwenden, Details siehe -> Erste-Hilfe Material
  • weitere Details zum Transport des verletzten Hundes, siehe -> Transport

 

 

G. WEITERE HINWEISE

 

 

 

H. DOKUMENTEN-HISTORIE

 

 

 

Empfehlen Sie   + ERSTE + HILFE +   beim Hund

Jeder Hundehalter sollte über die elementaren Grundkenntnisse verfügen.

FacebookTwitter

 

Diesen HTML-Code dürfen Sie gerne in ihre Homepage bzw. Vereinsseite einbauen: