ERSTE HILFE
BEIM HUND

mit 50 Notfall-Checklisten und Anleitungen zum Ausdrucken
FacebookTwitter
Lebensbedrohliche Notfälle
Akute Notfälle
Weitere Notfälle
Akute Maßnahmen
Akute Diagnostik
Hunde-Krankheiten
Vergiftungsgefahren
Spezielle Situationen
Ernährungsthemen

Auf unsere Hunde lauern im Alltag viele Gefahren und immer wieder hört man auch von Hunden, die viel zu früh sterben mussten. Ausgelegte Giftköder, Giftpflanzen in der Wohnung, rücksichtslose Autofahrer selbst auf Feldwegen und auch angriffslustige Nachbarshunde und viele andere Gefahren können zu einer ernsthaften Bedrohung für unseren Liebling werden. Als Hundehalter haben wir viel Verantwortung für unseren Hund übernommen und müssen vorausschauend handeln - und für die wesentlichen Notfälle vorsorgen. Der hier zusammengestellte Erste-Hilfe-Notfallkoffer umfasst Materialien für alle wesentlichen Notfälle für ihren Hund. Er ist eine umfangreich ausgestattete Sammlung von Materialien zur medizinischen Erstbehandlung ihres Hundes im Notfall. Es ist dringend empfehlenswert - gerade auch um im Vergiftungsfall - sofort - Gegenmaßnahmen einleiten zu können.

 

 

Erste-Hilfe Notfallkoffer für den Hund

Ein Erste-Hilfe Notfallkoffer wird ganz speziell für den einzelnen Hund zusammengestellt. Im entscheidenden Fall - zum Beispiel bei einer Vergiftung mit Rattengift - steht das Gegenmittel Aktivkohle bereits vordosiert zu Verfügung - bevor das Gift über den Darm in den Körper gelangen kann. Das spart absolut lebensrettende Zeit !

 

 

 

 

A. Ausgangslage: Warum sollte man einen Rettungskoffer für seinen Hund haben?

  • im Notfallkoffer werden vorbereitete Mittel gegen ganz bestimmte Risiken, wie zum Beispiel einer Vergiftung mit Rattengift, bereits in der richtigen Dosis abgemessen für ihren Hund zur Adsorption vorgehalten. (Ihr Tierarzt kann Ihnen bei der Vorbereitung wenn notwendig bei der Dosierung nach Körpergewicht ihres Hundes helfen)
  • es sind im Notfall kaum auf die schnelle beschaffbare Mittel wie Sofort-Kälte-Kompressen (eigenständige, innere Abkühlung auf Basis eines chemischen Prozesses) sofort verfügbar
  • Sie sparen dadurch absolut lebensrettende Zeit
  • je nach Bedarf empfiehlt es sich entsprechendes Erste-Hilfe Material als Erste-Hilfe Paket für den Hund vorbereitet im Haus zu haben und auch auf Reisen oder grösseren Touren mitzuführen
  • manche wichtigen Hilfsmittel und Präparate sind in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit gar nicht so schnell zu beschaffen - zum Beispiel bei Vergiftungen
  • so ist zum Beispiel Aktivkohle aufgrund der schnellen, lebensrettenden Hilfe bei Vergiftungen Bestandteil des Ersten Hilfe Rettungskoffer/Paket für Hunde
  • es ist deshalb dringend empfehlenswert, ein Erste-Hilfe Paket vorzubereiten, siehe Empfehlungen für das Erste Hilfe Material, weitere Details siehe -> Erste Hilfe Material
  • es empfiehlt sich auch dringend, im Rettungskoffer vorbereitet die wichtigsten Kommunikationsdaten (Telefonnummern, Öffnungszeiten von Tierärzten, Kliniken, etc.) vorzuhalten, weitere Details siehe -> Notfall-Kommunikation

 

B. Notfall-Checkliste: Erste-Hilfe Verbandsmaterial

  • sterile Wundauflagen (leichtes Gaze) zur Abdeckung von Wunden (mindestens 4 Stück)
  • lange Mullbinden (leichtes Gaze) zum Umwickeln von Verletzungen
  • Gazeetupfer zur Wundreinigung
  • Verbandswatte zur Polsterung
  • steril verpackte Papiertücher, Tempos, etc. (zum Polstern)
  • lange Binden zum äusseren Umwickeln von Verletzungen
  • Verbandspäckchen für einen Druckverband bei stark blutenden Wunden
  • Heftpflaster zur äusseren Fixierung des Verbands
  • selbsthaftende (kohäsive) Binden / selbsthaftender Verband zur äusseren Fixierung des Verbands

 

C. Notfall-Checkliste: Pharmazeutische Mittel

  • Desinfektionsmittel (wie u.a. Octenisept), das Desinfektionsmittel sollte wegen der Keimfreiheit  als Pumpspray angewendet werden
  • Wundreinigungstücher, einzeln steril verpackt - um Wunden sorgfältig und steril reinigen zu können
  • desinfizierende Wundsalbe (Jod)
  • Aktivkohle, als Kohle-Tabletten, Pulver oder Kohle-Kompretten (u.a. bei Vergiftungen, starkem Durchfall)
  • Reise-Tabletten
  • Elektrolyt-Tabletten bei starkem Durchfall - als Zusatz für das Trinkwasser zum Ersatz des Mineralienverlustes

 

D. Notfall-Checkliste: Diverse Hilfsmittel

  • stabiler Holzstab zum Schienen bei einem Knochenbruch
  • hölzernes Lineal um in den Rachen sehen und evtl. einen Fremkörper beseitigen zu können
  • Holzspatel, Anwendung um z.B. eine Salbe gezielt aufzutragen oder um Fremdkörper aus dem Mundraum (z.B. ein Insekt oder Erbrochenes) zu entfernen
  • elektronisches Fieberthermometer mit flexibler Spitze
  • abgerundete Pinzette, um damit z.B. Stacheln und Dornen aus den Fußballen zu entfernen
  • Verbandschere
  • vorne vollständig abgerundete Schere (wie eine Kinderbastelschere z.B. bei Pfotenverletzungen zum Kürzen des Pfotenfells zwischen den Zehen)
  • Vergrösserungsglas bzw. Lupe (idealerweise mit integrierter Beleuchtung)
  • Zeckenentferner (z.B. Zeckenkarte, Zeckenhaken, etc.)
  • Einmalspritzen (Plastikspritze ohne Metallspitze, zum Eingeben von Flüssigstoffen und auch Milliliter-genauem Dosieren von Futterzusätzen)
  • kleine Taschenlampe zur Kontrolle von Ohren, Augen, Pfoten und um Wunden zu untersuchen
  • Gummi- bzw. Latexhandschuhe um zum Beispiel eine Giftprobe einzusammeln
  • kleine Plastiktüten, um ggf. eine Giftprobe, Kot oder Erbrochenes einzusammeln
  • Hundeschuh (bei Pfotenverletzungen)
  • Hundetrichter, Halskrause (um das Aufbeissen eines Verbandes zu vermeiden)
  • dünner Gummischlauch zum Abbinden bei lebensgefährlichen Blutungen an Gliedmaßen
  • Einmalrasierer - um ggf, einen Fellbereich ausrasieren zu können (zum Beispiel bei Vergiftungszeichen wegen möglichem Schlangenbiss mit doppelter Einstichstelle in der Haut)

 

E. Notfall-Checkliste: Spezielle Rettungsmittel

  • Rettungshammer (Notfallhammer, Nothammer) zum Durchschlagen einer Autoscheibe, wenn einem eingesperrten Hund der Hitzetod droht
  • selbstkühlende Sofort-Kälte-Kompressen (eigenständige, innere Abkühlung auf Basis eines chemischen Prozesses). Bezeichnung auch als Cool Pack (selbsttätige Kältekompressen), das sind Beutel die nach dem Auslösen Kälte produzieren. Anwendung bei einem (drohenden) Hitzschlag, Schwellungen bei  Insektenstichen, etc.

 

F. Notfall-Checkliste: Material zur Sicherung des Hundes

  • Maulkorb (passend in der Grösse des eigenen Hundes)
  • Maulschlinge (für fremde Hunde)
  • Thermofolie zum Schutz vor Auskühlung (sogenannte Rettungsdecke)
  • Schutzweste / Notfalltuch für den Hund in Reflexfarben bei Unfällen im Straßenverkehr

 

G. Pflegemittel-Checkliste: Pflege- und Pflege-Hilfsmittel

  • Krallenzange mit ergonomischen Griffen zur sicheren Führung
  • Fellbürste
  • Floh-Kamm (Kamm mit sehr engen Zinken)
  • Melkfett, u.a. zur Pflege von aufgerissenen Pfotenballen, Liegeschwielen
  • Melkfett, u.a. zur Pflege von aufgerissenen Pfotenballen
  • Vaseline (zur Vorbereitung eines Thermometers)
  • Feuchttücher
  • Wattestäbchen

 

 

H. Transportmittel-Checkliste

  • stabile, kräftige Decke - in der der Hund (evtl. bewusstlos) zum Auto getragen werden kann
  • ideal wäre natürlich - sofern vorhanden - eine Tragbahre

 

 

I. Notfall-Checkliste: Kommunikation

  • Adressliste der nächsten Tierärzte und Tierkliniken anlegen
  • Adressliste der nächsten Tierkliniken mit 24-Stunden Notdienst anlegen
  • Bild des Hundes
  • ggf. Chip-Kennung bzw. Täto-Nummer
  • weitere Details siehe -> Notfall-Kommunikation

 

 

J. Erste Hilfe Transport-Koffer / Kasten / Tasche

  • ein Erste-Hilfe-Kasten für Menschen ist zur Aufbewahrung der Erste-Hilfe Materialien geeignet
  • für unterwegs mit dem Rucksack genügt bereits eine Zip-Lock-Tüte mit den wichtigsten Utensilien
  • ideal ist natürlich ein grossügig bemessener Erste-Hilfe-Koffer mit u.a. vordosierter Aktivkohle für jeden Hund und auch Notfallbeschreibungen

 

 

K. weitere nützliche Dinge

  • Schwimmweste für den Hund - beim Schwimmen im Meer ein MUSS

 

 

L. Hinweise

  • es können auch die Verbandsmaterialen aus der Ersten-Hilfe für Menschen verwendet werden
  • eine gute Grundlage für einen Hunde-Erste-Hilfe-Kasten ist ein ausgedienter Erste-Hilfe Kasten aus dem Auto
  • die Aufbewahrung der Hundeapotheke sollte separat in einer Tasche für unterwegs, einem Schrankfach zuhause, einer Kunstoff-(Werkzeug)-Box, etc, erfolgen (Aufschrift Hundeapotheke)

 

 

 

Empfehlen Sie   + ERSTE + HILFE +   beim Hund

Jeder Hundehalter sollte über die elementaren Grundkenntnisse verfügen.

FacebookTwitter

 

Diesen HTML-Code dürfen Sie gerne in ihre Homepage bzw. Vereinsseite einbauen: