ERSTE HILFE
BEIM HUND

mit 50 Notfall-Checklisten und Anleitungen zum Ausdrucken
FacebookTwitter
Lebensbedrohliche Notfälle
Akute Notfälle
Weitere Notfälle
Akute Maßnahmen
Akute Diagnostik
Hunde-Krankheiten
Vergiftungsgefahren
Spezielle Situationen
Ernährungsthemen

Die Entleerung der Analbeutel unseres Hundes erfolgt mit der Kotabgabe. Wenn er sein 'Häufchen in der Landschaft' hinterlässt, wird dieses beim Passieren des Anus mit seinem Duftsekret aus den beiden Analbeuteln versetzt. Der Kothaufen ist also eine Art von geruchlicher Visitenkarte. Der ganze Ablauf aus Sekretansammlung und Sekretabgabe kann jahrelang, ja lebenslang problemlos funktionieren. Erst wenn einmal die Ausgangskanäle der Analbeutel verstopfen, kommt es zu Problemen. Unbehandelt können sich dann die Analbeutel immer mehr anfüllen und sogar schwer entzünden. Um das zu verhindern, kann die Entleerung der Analbeutel manuell unterstützt werden. Hierzu haben wir die nachfolgende Anleitung zusammengestellt. Die Dokumentation beschreibt, wie der Hundehalter selbst - anfangs am besten unter Anleitung eines Tierarztes - die Analbeutel seines Hundes entleeren kann.

 

NOTFALL-CHECKLISTE : Analbeutel ausdrücken   ( Erfahrungen s.u. ? )

Analbeutel ausdrücken kann man lernen. Um Entzündungen zu vermeiden, ist es sinnvoll, die gefüllten und verstopften Analbeutel auszudrücken, bevor sie sich entzünden und vereitern. Das Ausdrücken sollte man sich aber wenigstens einmal von einem Profi (Tierarzt, Tierheilpraktikter, Hundesalon) zeigen lassen.

 

Es gibt Hunde, deren Analbeutel alle ein oder zwei Wochen ausgedrückt werden müssen. Das ist extrem. Eine professionelle Versorgung durch den Tierarzt, Tierheilpraktiker oder Hundesalon kann da im Laufe der Zeit richtig teuer werden. Mancher Hundehalter traut sich jedoch zu, diese Versorgung auch selbst zu übernehmen. Wir raten dringend dazu, sich das praktische Wissen zunächst einmal unter Anleitung eines Profis zeigen zu lassen - und es erst dann selbst zu versuchen. Denn falsch gemacht, kann man mit dem Ausdrücken der Analbeutel die Situation sogar verschlimmern, bis hin zum vereiterten [Abszess].

 

WENN DIE ANALBEUTEL WIEDER EINMAL VERSTOPFT SIND ...

  • bleibt letztendlich nichts anderes übrig als die Analbeutel manuell zu entleeren
  • entweder drückt der Tierarzt die Analbeutel aus, oder der Tierheilpraktiker, oder der Hundesalon ... und alles kostet
  • oder man macht es selbst

 

Und wenn man nichts machen würde ... ?

  • leidtragend wäre unser Hund
  • er würde von einem enormen Druck und [Juckreiz] am Po geplagt
  • dies zeigt sich, indem er [Schlitten fährt], manche Hunde rutschen dabei sogar in der Wohnung mit dem Hintern über den Teppich, um sich von dem unangenehmen Druck am Po zu befreien und wenn das gelingt kann es tagelang übelst in der Wohnung stinken
  • auch kann es in der Folge der Verstopfung zu schweren Entzündungen kommen, Details siehe [entzündete Analdrüsen]
  • doch nicht nur für den Hund ist die Situation übel, denn wenn er sein extrem stinkendes Sekret in der Wohnung hinterlässt, ist das auch eine extreme Belastung für seine Menschen, siehe [stinkender Hund]

 

 

A. AUSGANGSLAGE

  • der Hund leidet regelmäßig unter verstopften Analbeuteln
  • die verstopften Analbeutel haben die typischen Anzeichen zur Folge, der [Hund fährt Schlitten], ihn quält ein starker Juckreiz, er hat angeschwollene Stellen am Anus, manchmal macht sich übler Gestank in der Wohnung breit
  • möglicherweise wurden die Analbeutel bisher professionell vom Tierarzt, Tierheilpraktiker oder Hundesalon ausgedrückt
  • der Hundehalter fragt sich nun, ob man die Analbeutel nicht auch selbst ausdrücken kann und sucht dazu eine Anleitung

 

 

Abbildung: Analbeutel richtig ausdrücken

Analbeutel ausdrücken

Sie dürfen dieses Bild mit Quellenangabe gerne auf ihrer Vereinsseite oder Homepage verwenden.

 

 

B. HINTERGRUND-INFO'S ZUM THEMA ANALBEUTEL

B.1 Was sind Analbeutel?

  • jeder Hund hat zwei Analbeutel (siehe Schaubild), sowohl der Rüde als auch die Hündin
  • in den Analbeuteln sammelt sich ein Drüsensekret
  • die Ausleitungsgänge aus dem Analbeutel münden dazu in die Afterschleimhaut
  • beim Koten wird das Sekret aus den Analbeuteln auf den Kot gedrückt und mit abgegeben
  • sind diese Ausleitungsgänge verstopft, sammelt sich immer mehr Sekret in den Analbeuteln an
  • diese Verstopfung der Analbeutel kann zu schweren [Analdrüsenentzündungen] führen

 

B.2 Was kann man bei verstopften Analbeutel tun?

  • durch geschickte, manuelle Unterstützung kann man die Analbeutel entleeren
  • umgangssprachlich bezeichnet man das als Ausdrücken der Analbeutel
  • es handelt sich jedoch weniger um Druck, sondern eher um ein vorsichtiges Ausmassieren
  • diese Dokumention erklärt in Text, Grafik und Video, wie das geht

 

 

ANALBEUTEL SELBST AUSDRÜCKEN - PRO UND KONTRA

- PRO - Analbeutel selbst ausdrücken

  • selber Ausdrücken in der gewohnten Umgebung bedeutet weniger Stress für den Hund
  • man spart dazu noch einiges an Kosten
  • es geht leichter als man denkt
  • schon das vorsichtige Überstrecken der Rute nach oben übt einen Druck aus, der bei manchen Hunden zur Entleerung ausreicht

 

- KONTRA - Analbeutel selbst ausdrücken

  • es stinkt bestialisch
  • man sollte es nur auf einem gut abwaschbarem Untergrund, Badewanne, gekacheltem Boden oder im Freien machen
  • die Eigenbehandlung muss (auch mittendrin) abgebrochen werden, wenn Krankheitszeichen wie Blut oder Eiter erkennbar werden
  • man braucht ein gewisses manuelles Geschick, das hat - trotz Anleitung nicht jeder

 

Anmerkungen

  • idealerweise hilft Ihnen eine zweite Person, die den Hund hält und zum Beispiel mit Leckerlie ablenkt

 

 

C. SYMPTOME FÜR GEFÜLLTE ANALBEUTEL BZW. ANALBEUTEL-PROBLEME

Die nachfolgenden Anzeichen deuten insgesamt auf gefüllte und verstopfte Analbeutel hin. Diese Symptome müssen aber nicht zwangsläufig in jedem Einzelfall auftreten und können auch dann wenn sie auftreten, sehr verschieden stark ausgeprägt sein.

C.1 Verhaltensauffälligkeiten bei gefüllten Analbeutel

  • der Hund versucht immer wieder seinen Analbereich zu lecken
  • manche Hunde jagen dabei auch in einer Kreisbewegung der eigenen Rute nach
  • manche Hunde versuchen wegen des [Juckreizes] den Analbereich mit den Zähnen zu erreichen, um dort herum zu knabbern
  • wenn der Hund die Analdrüsen mit dem Maul erreicht und das Sekret oral aufnimmt, kann er einen extremen Mundgeruch entwickeln und aus dem Maul richtig heftig stinken; Details dazu siehe   -> Mundgeruch (der Vollständigkeit dazu sei aber angemerkt, dass vor allem Zahnprobleme wie starker Zahnstein die Ursache für Mundgeruch sind)
  • auch drücken manche Hunde ihr Hinterteil gegen Möbel (Polstermöbel), um sich von dem Druck zu entlasten
  • der Hund reagiert mit [Schlittenfahren]
  • manche Hund vermeiden es, auf ihrem Hintern zu sitzen
  • wenn die verstopfte Analdrüse in der Wohnung durch das Herumknabbern und Schlittenfahren (z.B. auf dem Teppich) platzt, stinkt es plötzlich verheerend im ganzen Haus oder Wohnung
  • je nachdem wohin das ausgetretene Analbeutelsekret in der Wohnung gelangt ist, Tapeten, Gardinen, Polster, fest verlegte Teppiche, etc. - kann der üble Geruch auf längere Zeit für die menschlichen Mitbewohner eine echte Belastung sein

 

C.2 körperliche Anzeichen bei gefüllten Analbeutel

  • die Haut um die Analregion kann rötlich gefärbt sein
  • die angeschwollenen Analbeutel sind möglicherweise bereits optisch als deutliche Beule neben dem Anus erkennbar (Position siehe Abbildung oben)
  • die Analbeutel können als Verdickung ertastet werden
  • widerlicher Geruch des Hundes

 

FINGER WEG BEI VEREITERTEN ANALBEUTELN

Grundsätzlich gilt: Analbeutel dürfen nur in einfachen Fällen, also wenn sie - nur einfach - verstopft sind, selbst ausgedrückt werden. Sobald noch Krankheitszeichen, wie insbesondere Blut oder Eiter im Sekret hinzu kommen, muss man den Hund dem Tierarzt vorstellen. Im normalen, gesunden Zustand hat das gesammelte Analbeutelsekret in etwa die Konsistenz von etwas dünnflüssigem Nasenschleim beim Menschen, die Farbe kann milchig-gelblich bis leicht bräunlich sein.

 

D. ANALBEUTEL-PROBLEME - WANN ZUM TIERARZT ?

  • im Zweifelsfall immer (!) zum Tierarzt
  • wenn die Analbeutel nicht korrekt ausdrückt werden, kann man die Situation sogar noch verschlimmern, bis zum [Analbeutelabszess]
  • deshalb sollte man sich wenigstens einmal vom Tierarzt zeigen lassen, wie man die Analbeutel fachgerecht selbst ausdrückt
  • wenn Sie es dann selbst praktizieren und es dabei Hinweise auf eine Entzündung gibt oder gar Blut oder Eiter im Sekret sichtbar werden, muss sich der Tierarzt die Analbeutel ansehen
  • auch wenn es außer den verstopften Analbeuteln auch noch Hinweise auf andere Krankheitssymptome gibt, z.B. Fieber, veränderte Vitalwerte, etc., ist der Weg zum Tierarzt angezeigt
  • wenn die Symptome unklar sind, [Schlittenfahren] allein (ohne erkennbar verdickte Analbeutel) kann zum Beispiel auch auf [Bandwürmer] hinweisen
  • weitere Details auch unter -> [entzündete Analdrüsen]

 

Sobald es Hinweise auf Entzündungen der Analbeutel gibt, muss der Hund in professionelle, tiermedizinische Behandlung. Dann ist es mit Ausdrücken der Analbeutel allein nicht mehr getan. Der Tierarzt wird dann die Analbeutel nicht nur leeren, sondern auch ausspülen und mit entzündungshemmenden und abschwellenden Wirkstoffen behandeln. Bei schweren Entzündungen müssen sogar Antibiotika verabreicht werden.

 

D.1 Kosten für das Ausdrücken der Analbeutel

  • wenn nur ein Analbeutel ausgedrückt werden muss, belaufen sich die Kosten auf ca. 5 bis 10 Euro
  • sobald jedoch eine weitergehende Behandlung notwendig ist, kann es je nach Einzelfall auch deutlich mehr sein
  • die Behandlung kann im Extremfall sehr aufwendig werden, wenn zum Beispiel ein Abszess vorliegt, Details siehe [Analdrüsen]
  • dann muss der Abszess chirurgisch geöffnet, mit Antibiotika gespült und die Operationswunde vernäht und nachbehandelt werden
  • die Kosten können dann auf Basis der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) leicht in den dreistelligen Bereich gehen

 

Volle [Analdrüsen] kann man als Hundehalter bei seinem Hund auch selbst entleeren. Da man dabei aber auch Einiges falsch machen kann, sollte man sich das Ausdrücken zumindest einmal zeigen lassen. Ansonsten kann man, wenn man falsch drückt die Situation auch verschlimmern. Von Tierärzten, Tierheilpraktikern oder auch in manchen Hundesalons kann man sich das zeigen lassen.

 

H. ANLEITUNG ZUM AUSDRÜCKEN DER ANALBEUTEL

H.1 Vorbereitung

H.1.1 Ortswahl

  • suchen Sie sich einen ruhigen Ort, der leicht zu reinigen ist
  • das gekachelte Bad, besser noch die Badewanne sind eine gute Wahl
  • ansonsten einen leicht zu reinigenden Untergrund, z.B. gefliestem Boden wählen
  • wenn Sie einen Garten haben, wäre ein Ort im Freien noch besser; am Komposthaufen stört sich auch niemand am bestialischen Gestank
  • drücken Sie niemals die Analbeutel in der Wohnung in der Nähe von Teppichen aus; das Sekret kann weit heraus spritzen
  • sicherheitshalber kann man in der Wochnung auch Abdeckplane (Bau-Folie) an den gefährdeten Stellen auslegen, diese kann man leicht reinigen oder entsorgen

 

MATERIALIEN UND HILFSMITTEL ZUM AUSDRÜCKEN DER ANALBEUTEL BEREIT HALTEN

  • Gummihandschuhe, Einmalhandschuhe oder Latexhandschuhe
  • Papiertücher, Küchenrolle
  • feuchte Papiertücher
  • Vaseline

 

H.1.2 Vorgehensplanung

  • planen Sie für das Ausdrücken selbst nur etwa drei bis fünf Minuten ein - halten Sie es kurz, denn mehr wäre für den Hund eine Quälerei
  • ziehen Sie sich aus Hygienegründen unbedingt vorher Latex-/Gummi-Handschuhe über
  • einen Finger mit Vaseline einstreichen, wenn Sie die Anusmethode einsetzen wollen (siehe unten)
  • halten Sie um das das Herausspritzen des Analbeutelsekrets zu vermeiden über den den Anus ein Papiertaschentuch bzw. Papierhaushaltstuch
  • idealerweise machen zwei Personen das Prozedere gemeinsam, wobei eine Person vorne den Hund beruhigt und hält, - und natürlich mit vielen Leckerlie's ablenkt
  • der Analbereich kann vorab mit etwas warmen Wasser und einem Schwamm oder einem Tuch etwas gereinigt und evtl. Verklebungen gelöst werden (siehe auch unten Punkt J. HAUSMITTEL)

 

H.1.3 Jetzt geht´s los:

  • reden Sie mit dem Hund
  • bleiben Sie selbst ganz cool
  • mit ein wenig warmem Wasser und einem altem Waschlappen den Analbereich reinigen und 'einweichen'
  • beginnen Sie damit, den Schwanz anzuheben

 

H.2 Ausdrücken der Analbeutel

Es gibt recht verschiedene Methoden beim Ausdrücken. Eine Methode ist es mit dem Zeigefinger in den Anus zu greifen und mit dem Daumen in Richtung Anus zu drücken. Dies muss man sich aber unbedingt gut vom Tierarzt zeigen lassen. Einfacher und sanfter ist folgende Methode:

  • immer nur ganz leichten Druck ausüben
  • es ist eher ein Ausmassieren als Ausdrücken
  • man setzt unterhalb des Analbeutels (rechts oder links) an, siehe Grafik oben
  • mit den Fingern oder Daumen wird nun mit leichtem Druck der Inhalt des Analbeutels nach oben hin in Richtung Anus-Schließmuskel (siehe Abbildung oben) ausgestrichen
  • das Ausdrücken der Analbeutel entspricht eher dem seitlichen Ausdrücken eines tief sitzenden Pickel, auf den man ja auch nicht direkt von oben drücken würde
  • das Papiertuch wird dabei vor den Analbereich gehalten, so dass es das austretende Sekret aufnehmen kann
  • das Sekret kann extrem stinken und im Einzelfall durch den Druck plötzlich mehrere Meter weit herausspritzen, deshalb ist die Verwendung des Papiertuchs unumgänglich
  • die Ausstreichbewegung mit den Fingern wird solange wiederholt, bis kein Sekret mehr austritt

 

WIE OFT DIE ANALBEUTEL AUSDRÜCKEN?

  • wie oft man die Analbeutel ausdrücken muss, ergibt sich ganz allein aus der Notwendigkeit heraus daß sie prall gefüllt sind
  • bei manchen Hunden kann das alle ein bis zwei Wochen notwendig sein, meistens aber viel weniger
  • ein normaler Analbeutel ist kaum zu tasten; ist der Analbeutel gut tastbar oder gar gefüllt sichtbar, ist es Zeit ihn auszudrücken, siehe auch [Analdrüsen]
  • mit dem rechtzeitigen Ausdrücken soll verhindert werden, dass das Sekret eindickt, die Analbeutel anschwellen und sich entzünden
  • ein präventives Ausdrücken als Vorsorge ohne Anlass ist - nicht - empfehlenswert !

 

 

H.3 Fehler vermeiden - im Zweifelsfall aber immer zum Tierarzt

  • niemals auf die Analbeutel von oben drauf drücken, das drückt sonst das Sekret eher hinein
  • beim Verdacht auf [entzündete Analdrüsen], den Hund zum Tierarzt bringen

Brechen Sie Sie Ausdrück-Aktion ab, wenn Sie sich nicht sicher sind - oder:

  • wenn das Sekret eitrig ist
  • wenn Blut im Sekret ist
  • wenn der Hund generell gesundheitlich angeschlagen erscheint, siehe auch -> Vitalwerte und insbesondere Fieber

 

H.4 Nachbehandlung

  • den Bereich um die Analbeutel reinigen, dazu mit einem alten Washlappen und Wasser oder mit feuchten Tüchern den Analbereich säubern
  • dann den Analbereich mit Vaseline eincremen
  • bei wunden Stellen und Hautreizungen : Calendula Wundsalbe, Hamamelissalbe

 

Durch das Ausdrücken wird das Gewebe zusätzlich mechanisch gereizt. Die Nachbehandlung soll dem entgegenwirken. Denn allein durch die gereizten oder leicht [entzündeten Analdrüsen] ist sonst direkt nach dem Ausdrücken gleich wieder mit einer vermehrten Sekretproduktion zu rechnen.

 

I. HAUSMITTEL UND ALTERNATVMEDIZIN

  • vor dem Ausdrücken mit einer warmen Kompresse das Gewebe um den Analbereich aufweichen
  • die Kompresse kann man mit warmen Kamillentee-Aufguss tränken
  • statt der Kompresse geht auch ein alter Waschlappen
  • vorsichtig damit den Analbereich anfeuchten und massieren
  • bei Hunden mit langen Haaren im Analbereich kann es aus Hygienegründen sinnvoll sein, die Haare dort zurück zu schneiden
  • mit [kolloidalem Silber (Silberwasser)] kann der Analbereich äußerlich eingesprüht werden
  • weitere Infos unter [Analdrüsen]

 

 

K. [GESUNDHEITSTAGEBUCH]-ANALBEUTEL

K.1 WARUM SOLLTE MAN BEI ANALBEUTEL-PROBLEMEN EIN [GESUNDHEITSTAGEBUCH] FÜHREN ?

  • Analbeutel-Probleme können vielfältige Ursachen haben
  • bei Ernährungsursachen wie einer [Futtermittelallergie] kann eine [Ausschlussdiät] mit anschließender [Ernährungsumstellung] sinnvoll sein - dazu sind Aufzeichnungen im [Gesundheitstagebuch - Ernährung] unerlässlich
  • besondere Hygienemaßnahmen in Verbindung mit Alternativmethoden wie die Anwendung von z.B. [kolloidalem Silber] gegen die Entzündungen können durchaus wirksam sein und sollten im [Ereignistagebuch] festgehalten werden
  • im Nachhinein lassen sich oft die Ursachen- und Wirkungs-Zusammenhänge der verschiedenen Maßnahmen kaum noch feststellen, es sei denn, man die Maßnahmen und deren Ergebnis von Anfang an genau dokumentiert
  • wann zeigten sich besondere Erfolge - aber auch, wann gab es Rückschläge, wann besonders starke Krankheitsschübe mit welchen Symptomen, was war davor, was danach
  • bei allen diesen Aufzeichnungen unterstützt uns das Gesundheitstagebuch
  • Sie können sich hier die Einzelseiten des [Gesundheitstagebuch] kostenlos herunterladen

 

K.2 WARUM SOLLTE GENERELL EIN [GESUNDHEITSTAGEBUCH] FÜR DEN HUND GEFÜHRT WERDEN?

  • ein [Gesundheitstagebuch] kann dem Tierarzt wertvolle Hinweise geben
  • viele Details aus dem Leben des Hundes kann man sich als Hundehalter einfach nicht präzise genug merken
  • auch kann gerade bei der Früherkennung von Krankheiten eine früh gemachte Beobachtung wichtige Erkenntnisse liefern
  • darüber hinaus führt das [Gesundheitstagebuch] die verschiedenen [Dokumente] des Hundes, Impfbuch, etc. zusammen
  • die Grunddaten des Hundes werden dokumentiert, wie seine Vitalwerte und [Gewichtsentwicklung], aber auch Daten zu wichtigen OP's, Kastration, Läufigkeiten, Blutwerte, etc.
  • wichtige Termine für die nächsten Impfungen, Tierarztbesuche, Tierheilpraktiker, etc. werden eingetragen

 

K.3. Was wird im Gesundheitstagebuch bei Erkrankungen festgehalten?

  • bei einer Erkrankung des Hundes wird der Krankheitsverlauf, Maßnahmen, Untersuchungsergebnisse und Medikationen ganz genau festgehalten
  • die Durchführung der Medikamentengabe bei regelmäßig einzunehmenden Medikamenten kann so überwacht werden
  • auch können bestimmte Ereignisse und Krankheitsfolgen genau mit deren terminlichen Auftreten in Verbindung gebracht werden

 

K.4 Welche konktreten Beobachtungen werden bei Analbeutel-Problemen festgehalten?

  • wenn es bei ihrem Hund notwendig war, die Analbeutel auszudrücken, sollten Sie diese Termine im [Ereignistagebuch] notieren
  • was war der Anlass für das Ausdrücken, sichtbar volle Analbeutel, [Schlittenfahren], übler Gestank, etc.
  • auch sollten Sie festhalten, welche Konsistenz und Farbe das ausfließende Sekret beim Ausdrücken hatte
  • auch ob die Analbeutel nur verstopft waren oder ob es Hinweise auf [entzündete Analdrüsen] gibt, z.B. wenn Eiter oder Blut im Sekret war
  • über das jeweilige Datum des Ausdrückens (egal ob selbst ausgedrückt oder vom Tierarzt) lässt sich die Häufigkeit und zeitliche Entwicklung feststellen
  • damit kann man möglicherweise feststellen, dass eine Ernährungsumstellung ein positives Ergebnis bringt, Details siehe -> [Ausschlussdiät]

 

K.5 kostenloser Download

  • Sie können können hier die Einzelseiten das [Gesundheitstagebuch] kostenlos herunterladen

 

 

 

L. Weitere Hinweise

L.1 Videos zum Thema

 

Auf! Los geht's: Im TV läuft gleich ...
Wie man Analbeutel selber ausdrückt ...

 

 

 

 

Empfehlen Sie   + ERSTE + HILFE +   beim Hund

Jeder Hundehalter sollte über die elementaren Grundkenntnisse verfügen.

FacebookTwitter

 

Diesen HTML-Code dürfen Sie gerne in ihre Homepage bzw. Vereinsseite einbauen:

 

 

 

 

* * * * * * ERFAHRUNGEN AUSTAUSCHEN * * *

 

Der Erfahrungsaustausch unter Hundehaltern kann sehr nützlich sein. Haben Sie Tipps, kennen Sie wirksame Hausmittel? Hier ist der Platz dafür um sich mit anderen Hundehaltern auszutauschen.