ERSTE HILFE
BEIM HUND

mit 50 Notfall-Checklisten und Anleitungen zum Ausdrucken
FacebookTwitter
Lebensbedrohliche Notfälle
Akute Notfälle
Weitere Notfälle
Akute Maßnahmen
Akute Diagnostik
Hunde-Krankheiten
Vergiftungsgefahren
Spezielle Situationen
Ernährungsthemen

Videoanleitungen sind sehr nützlich. Sie zeigen uns uns bei einer Vielzahl von Hundethemen anschaulich zu fast allen Lebensbereichen, wie die praktische Vorgehensweise aussieht. Wir sehen in den Videoanleitungen einfach, wie es gemacht wird. In in unseren Dokumentationen beschreiben wir aber textlich detailliert, wie es gemacht wird. Im Zweifelsfall gilt hier das geschriebene Wort. Denn grundsätzlich ist bei Tipps aus dem Internet auch immer Vorsicht geboten. Schwerpunktquelle für Videos ist dabei Youtube. Mit einem gängigen Browser sind alle Videoanleitungen abspielbar.

 

Videoanleitungen: Howto's - oder: Wie macht man Was -

 

Diese Beschreibung wird fortlaufend um neue Dokumentationen ergänzt. Wenn Sie die entsprechende Themen dazu suchen, verwenden Sie bitte die Suchfunktion.

 

A. ALLGEMEINE HINWEISE

 

A.1 Allgemeines zur Verwendung der Videoanleitungen

  • manche praktische Vorgehensweisen lassen sich am besten mit Videoaufnahmen veranschaulichen
  • Sie finden hier sehenswerte Videoanleitungen von öffentlichen Angeboten
  • leider sind einige dieser Aufnahmen nur in englisch - die Qualität der Inhalte hat uns dennoch bewogen diese hier aufzunehmen

 

A.2 Ausgangslage bei der Anwendung von Videoanleitungen

  • ein Bild sagt mehr als tausend Worte - und das Video eines Ablaufs noch mehr als ein Bild
  • komplizierte manuelle Abläufe sind oft sehr schwer mit Worten zu erklären
  • viel einfacher ist es dabei zuzuschauen, wie es jemand - hoffentlich richtig - vormacht
  • um dann nach dieser Vorgabe zu üben
  • wenn man die Vorgehensweise durch Üben verinnerlicht hat, kann man sie im Notfall abrufen und anwenden
  • bei manchen Themen sollte man dennoch den Tierarzt zu Rate ziehen, beispielsweise bei den Analdrüsen sollte man sich zumindest einmal vom Tierarzt zeigen lassen, wie man es richtig macht

 

A.3 Sachverhalte und Diagnosen verstehen - Notfallsituationen erkennen

  • häufig ist das eigentliche Problem, die Notfallsituation mit der lebensbedrohenden Ausgangslage überhaupt richtig zu erkennen, das ist nicht leicht
  • typische Beispiele dafür sind die akut lebensgefährliche Magendrehung oder der lebensbedrohende Schock bei einem Hitzschlag
  • die strukturierte Dokumentationen von www.Erste-Hilfe-Beim-Hund.de sollen den Hundehalter genau in diesem Punkt unterstützen

 

A.4 Vorgehensweisen der Erste-Hilfe-Abläufe einüben

  • um es vorneweg ganz klar zu sagen: die beste Form Erste-Hilfe-Abläufe einzuüben ist im ersten Schritt an einem Erste-Hilfe-Kurs teilzunehmen
  • ein Terminplan mit Erste-Hilfe-Kursen ist verfügbar
  • aufbauend auf dem Erste-Hilfe-Kurs sollten Sie daheim üben, z.B. wie man beim eigenen Hund einen Pfotenverband anlegt
  • die Übung am eigenen Hund hat den Vorteil, dass hier mit hoher Wahrscheinlichkeit ( ... die hoffentlich nie eintritt ... ) die Notfallhilfe notwendig sein wird
  • das beste Mittel ist und bleibt: anhand der Videoanleitungen - Üben, Üben, Üben

 

A.5 Videoanleitungen im Notfall als Beispiel für Rettungsmaßnahmen

  • wenn ein Rettungsablauf noch nie vorher geübt wurde, jetzt aber aus der Not heraus nur auf Grundlage eines Videos aus dem Internet ausgeführt werden soll, ist das eine sehr ungünstige Situation
  • ein wirklicher Ersatz für eine eingeübte Erste-Hilfe-Maßnahme ist das oft nicht
  • dennoch: wenn gar keine andere Möglichkeit gegeben ist, dem Hund zu helfen, kann die Nachahmung der Erste-Hilfe-Aktivitäten aus dem Video möglicherweise ein Hundeleben retten und besser sein, als nichts zu tun
  • wenn noch etwas Zeit ist, sollte man sicherheitshalber noch ein anderes Erste-Hilfe-Video anschauen und prüfen, ob es Widersprüche zum ersten Video gibt.

 

A.6 Risisiken beim Nachahmen von Videos aus dem Internet

  • in vielen Videos wird gehandelt, ohne ganz klar genau die medizinischen Indikationen zu benennen
  • man kann dadurch lernen einen Ablauf korrekt - ja perfekt anzuwenden, der aber in diesem Einfall vielleicht gar nicht angewendet werden darf - kann für den Hund lebensgefährlich werden
  • das birgt das Risiko, z.B. bei der Anwendung des Heimlich-Griff beim Ertrinken, dass eine potentiell lebensrettende Maßnahme in dem vorliegenden Einzelfall auch hochgradig schädlich sein - ja gar nicht angewendet werden darf
  • die Videoquelle aber macht ein simples Nachahmen sehr einfach

 

 

B. VIDEOANLEITUNGEN ZU PFLEGE- UND HYGIENE-MASSNAHMEN

 

 

 

 

 

 

 

Analbeutel ausdrücken - praktische Vorführung

 

 

Analbeutel ausdrücken - engl. praktische Vorführung und Theorie

 

 

Analbeutel ausdrücken - theoretische Erklärung der Vorgehensweise

 

 

 

 

 

 

 

Wichtiger Hinweis: Die Inhalte dieser Seiten sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch Tierärzte dar. Benutzer deren Hunde Gesundheitsprobleme haben werden ausdrücklich aufgefordert, im Bedarfsfall immer einen Tierarzt aufzusuchen. Wenn Sie bezüglich der Gesundheit ihres Hundes Fragen haben, raten wir Ihnen, sich an den Tierarzt Ihres Vertrauens zu wenden, anstatt Behandlungen eigenständig zu beginnen, zu verändern oder abzusetzen. Der Inhalt von www.erste-hilfe-beim-hund.de kann und darf nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch unserer Informationen entstehen, kann www.erste-hilfe-beim-hund.de nicht zur Verantwortung gezogen werden - weder direkt noch indirekt.

 

Bei Verletzungen und Krankheit - Erste Hilfe beim Hund (2).